Barrierefreiheit in den Medien

Audiodeskription

05. November 2021 / Keine Kommentare
Dateien hochladen

Inhaltsverzeichnis des Blogs über die Audiodeskription

  1. Was ist „Audiodeskription“?
  2. Geschichte der Audiodeskription
  3. Zielgruppe
  4. Gibt es bestimmte Regeln, um eine Audiodeskription vorzubereiten?

Was ist Audiodeskription?

Die Audiodeskription hilft blinden und sehbehinderten Menschen mit visuellen Erklärungen in Filmen, Theatern, Live-Veranstaltungen oder Museumausstellungen. Sie beschreibt die aktuelle Szene, das Bild, die Person oder den Gegenstand mit Ton und knappen Erklärungen, hiermit ermöglicht sie die Inklusion der medialen Kanäle. Die Audiodeskription überträgt in Worte, was der Sehende mit seinem Sehsinn wahrnimmt und beschreibt bildliche Situation durch Worte.

 

Geschichte der Audiodeskription

Das Filmgenre namens Benshi in den 1930er Jahren kann als erstes Beispiel für die Audiodeskription angesehen werden, auch wenn es nicht offiziell ist. Benshi (manchmal auch: katsuben) ist eine spezifisch japanische Form der Filmbegleitung, des reisenden Erzählers, Erklärers, Kommentators und Musikers, die den Stummfilm begründete, sich aber im Gegensatz zum Westen aufgrund ihrer Popularität über viele Jahre hielt. Bereits in den 1930er Jahren standen Ton- und Grafikhilfen zur Verfügung. Mitte der 1970er Jahre wurden in den USA die ersten Audiodeskriptionen veröffentlicht, nicht nur für Filme, sondern wenig später auch für Kinos, Museen und öffentliche Gebäude wie die Freiheitsstatue in New York. Nachdem Gregory Frazier an der Francisco State University of Creative Arts die Konzeption der Audiodeskription weiterentwickelte, wurde sie zum ersten Mal bei den Filmfestspielen von Cannes eingesetzt. 

 

Zielgruppe

Die Audiodeskription ist in hauptsächlich für blinde und sehbehinderte Menschen eingerichtet. Auf der anderen Seite können weitere Menschengruppen wie ältere Menschen oder Menschen im Spracherwerbsprozess sowie Kinder oder Personen mit geringeren Sprachkenntnissen von der Audiodeskription profitieren. Außerdem können Menschen mit ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) die Audiodeskription benutzen, damit die die wichtigen Szenen und Informationen nicht verpassen.

 

Gibt es bestimmte Regeln, um eine Audiodeskription vorzubereiten?

  • Auswahl der zu beschreibenden visuellen Informationen
  • verständlich zu beschreiben
  • keine Interpretation hinzufügen
  • präzise Beschreibung
  • der Text soll möglichst Präsens sein
  • Geräusche mit bestimmter Bedeutung soll beschrieben werden
  • Filmtonpausen

 

 

Quellenangabe

 

 

Barrierefreiheit in den Medien Alle anzeigen

Beitrag teilen


Keine Kommentare

Diskutiere mit über diesen Artikel:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wir freuen uns über deine Gedanken! Gib einen Kommentar ab.x
()
x